• from 10:45 until 15:30 o'clock
  • Zur geplanten Tour treffen wir uns am Sonntag wie gewohnt vor dem KPW.

    Public Domain von Wikipedia

    Ich bringe mit

    • 3 Walkie-Talkies (PMR-Funkgeräte, 2x 6-Kanal, 1x 8-Kanal), auch wenn die Sportgruppe überlegene Funktechnik dabei hat (man weiß ja nie)
    • 1 Warnweste
    • 1 paar wenige (bitte selbst drum kümmern!) Kontaktverfolgungs-Ausfüllzettel für alle, die keinen vorausgefüllten mitbringen.
    • Sowie

      • Sattel-Schutzbezüge (wer einen gebrauchen kann - Selbstbedienung!)

      • 5 "Die Weststadt sattelt auf!" - Wimpel mit Befestigungsmaterial (Kabelbinder)

      • Eigene Verpflegung.

    Sonne wird wohl scheinen, Tour (geplant: ca. 30 km) legen wir spontan fest. Geschwindigkeit wir über der von "Der Westen fährt ab" und den beiden vorangegangenen Touren liegen.

    Auf der Tour gelten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, Sehende tragen bitte vor der Abfahrt und bei Gewusel an Pausenorten Masken, sofern möglich und sinnvoll. Blinde sind per Verordnung (Gesetz?) von der Maskenpflicht befreit.

    Ich habe mitbekommen, dass am Montag (Vormittag?) auch noch eine gemütlichere Tour ("Erbauungsradeln" 😉) stattfinden soll, meines Wissens dabei u. a. Violetta Lenz, Christiane und Achim Hoffmann, ...???. Ich habe keine Ahnung, wann und wo das losgeht.

Bookmark Bookmarked
  • Rainer Bielefeld

    War'ne schöne ruhige Tour . Für mich 30,3 km, 2:20h Minuten Pausenzeiten (mit meiner Wartezeit ca. 20 Minuten bevor die Blindensportler kamen) beim KPW, bewältige Höhenunterschiede 150m, Durchschnittsgeschwindigkeit während der Fahrt 15,53 km/h. Also letztlich doch näher an "... fährt ab" - Touren als gedacht. Nächstes Jahr sollen auch wieder Touren zum Salzgitter- und Tankumsee gefahren werden, das ist dann schon eine andere Hausnummer.

    Ich habe schon mla Interesse angemeldet, auch für die nächste Fahrt am 11.10., die noch mal einer kleinere, langsamere ähnlich der heutigen werden wird.